Anforderungen

Anforderungen:

Erstellen Sie bitte ein Medienprodukt (vorzugsweise im Format „Film“), das sich dem Thema „Sprachlos durch Migration“ von einer pädagogisch-didaktischen Seite nähert.

Gehen Sie dazu in Gruppen „ins Feld“ indem Sie sich Personen aus dem Schulbereich suchen, die in irgendeiner Form mit „Sprachlosigkeit“ im Schulalltag zu tun haben (z.B.  Kinder ohne Deutschkenntnisse kommen in einen Klasse, Problem bei der Kommunikation mit Eltern, Kinder sind traumatisiert, etc. ) und befragen Sie diese nach ihren Erfahrungen, Lösungsversuchen, externen Hilfsangeboten usw. sowie den didaktischen Möglichkeiten, wie diese Herausforderungen adressiert werden können.
Stellen Sie in Ihrem Beitrag eine konkrete Methode, ein Material oder eine konkrete Hilfestellung vor und geben Sie (begründete) Empfehlungen, wie solchen Situationen bestmöglich begegnet werden kann.

Ihr Beitrag sollte maximal 5 Minuten dauern folgende Themen/Teile beinhalten:

  • Interview mit Betroffenen
  • konkretes Material, Methode, Hilfestellung, Angebot
  • eigenständige Reflexion des Themas (in Form einer Off-Moderation – „Stimme aus dem Hintergrund“) zum emotional passenden selbstgemachten Bildern). Dieser Teil sollte eine „Mehrsprachigkeit“ (z.B. en/dt) enthalten.

Folgende Kriterien werden betrachtet:

Migrationspädagogik
Begriffliches Fachwissen zu Migration Reflexiver Habitus in Bezug auf Migrationspädagogik Basale Kenntnisse pädagogischer Kompetenz zum Thema Trauma und Migration Individuelle und soziale Identität als Konstruktionen: Basale Kenntnisse der Diversitäts-kompetenz
Mediendidaktik
Multimedialität: sinnvolle, die „Story unterstützende“ Wahl und Verknüpfung mehrerer Medienformate unterschiedliche Erzählperspektiven gewählt: Off-Text (Voice-over) und O-Ton (z.B. Interview) gemischt saubere Sprachaufnahme: deutliche Artikulation und bewusstes Sprechen hohe mediale Qualität: insbesondere Qualität von Audio- und Videodateien rechtliche Aspekte beachtet: freie Medien oder Creative Commons Lizenz verwendet, Dokumentation innerhalb der Medienproduktion (z.B. im Abspann) angegeben
Sprachliche Bildung
begriffliches Fachwissen zum Spracherwerb und zur Sprachverwendung erworben basale Kenntnisse pädagogischer Kompetenzen zur DaZ-Sprachförderung und zum Umgang mit Mehrsprachigkeit erworben konkretes Material / Methode / Hilfestellung / Angebot o. Ä. zur DaZ-Sprachförderung bzw. zum Umgang mit Mehrsprachigkeit didaktisch aufbereitet sprachliche Identität bearbeitet fremdsprachliche Kompetenz genutzt und kreativ eingesetzt

 

Die Ergebnisse laden Sie bitte bis 21.01.2019 auf Youtube und geben den Link inkl. der entsprechenden Beschreibungen in folgendem Formular ein: https://goo.gl/forms/CancVXTBEZlOesQB2